Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.










Newsletter März 2012


Sehr geehrte Frau Müller,
Wir freuen uns, Ihnen den aktuellen Newsletter für den März 2012 präsentieren zu können.
  • «Health and Life Sciences»: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wildor Hollmann referiert am Donnerstag, 12. April 2012 zum Thema «Wie bleibe ich fit bis ins hohe Alter?»
  • Referat von Prof. Dr. iur. Diethelm Klippel zum Thema «Geistiges Eigentum und Plagiat. Geschichte und aktuelle Probleme»
  • Marcel Lötscher, Doktorierender an der UFL, ist Leiter Wertpapiere bei der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein
Mit den besten Grüssen und Wünschen
Ihr Team der UFL




«Health and Life Sciences»: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wildor Hollmann referiert am Donnerstag, 12. April 2012 zum Thema «Wie bleibe ich fit bis ins hohe Alter?»

Professor Wildor Hollmann wurde 1925 in Menden (D) geboren. Er gründete 1958 das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin in Köln. 1961 erfolgte die Habilitation für Sportmedizin an der Medizinischen Universitätsklinik Köln, wo er 1965 an den Lehrstuhl für Kardiologie und Sportmedizin berufen wurde. Nach seiner Emeritierung 1990 verblieb er in Forschung und Lehre. Er war 14 Jahre Rektor, Prorektor und Dekan der Deutschen Sporthochschule Köln, ist Ehrenpräsident des Weltverbandes für Sportmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention und Alt-Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Der 86-jährige Sportmediziner spricht in Triesen darüber, wie wir auch im hohen Alter fit bleiben können. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltverband für Sportmedizin (FIMS) deklarierten 1994 körperliche Aktivität im Sinne von Bewegung und Training als das wichtigste gesundheits- und leistungsfördernde Element vom Kindes- bis zum Seniorenalter. Im höheren und hohen Alter sind körperliche Aktivität und Training die einzige wissenschaftlich gesicherte Möglichkeit, sich funktionell jünger zu erhalten, als es dem Geburtsschein entspricht.

Der Vortrag findet in der Liechtensteinischen Musikschule in Triesen statt und beginnt um 19.30 Uhr.





Referat von Prof. Dr. iur. Diethelm Klippel zum Thema «Geistiges Eigentum und Plagiat. Geschichte und aktuelle Probleme»

Am Freitag, 30. März findet an der UFL ein Vortragsabend mit Prof. Dr. iur. Diethelm Klippel statt. Prof. Klippel hält den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Universität Bayreuth inne. Er ist seit 2011 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der UFL. Prof. Klippel beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit der Geschichte und aktuellen Problemen des geistigen Eigentums, u.a. als Mitglied des Leitungsgremiums des Graduiertenkollegs «Geistiges Eigentum und Gemeinfreiheit», dessen Sprecher er von 2006 bis 2011 war. Da er in seiner Funktion als Ombudsmann für Selbstkontrolle in der Wissenschaft der Universität Bayreuth u.a. auch die Abklärungen betreffend der Plagiate in der Dissertation des ehemaligen deutschen Bundesministers Karl-Theodor zu Guttenberg aus nächster Nähe mitverfolgen konnte, wird er auch deshalb bei seinen Ausführungen aus dem Vollen schöpfen können.

Im Anschluss an den Vortrag besteht für alle Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit für eine Diskussion und für Fragen an den Referenten. Die Veranstaltung ist öffentlich und beginnt um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten der UFL.





Marcel Lötscher, Doktorierender an der UFL, ist Leiter Wertpapiere bei der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein

Lic. iur. Marcel Lötscher ist vom Aufsichtsrat der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein zum Leiter des Bereichs Wertpapiere und zum Mitglied der Geschäftsleitung berufen worden. Er hat diese Funktion per Anfang Januar 2012 übernommen. Der Bereich Wertpapiere beaufsichtigt Vermögensverwaltungsgesellschaften, Fonds und deren Verwaltungsgesellschaften.

Marcel Lötscher absolviert zur Zeit berufsbegleitend das Doktoratsstudium Rechtswissenschaften an der UFL und dissertiert im Bereich der kollektiven Kapitalanlagen. Zuvor studierte er an den Universitäten St. Gallen und Bern Rechtswissenschaften. Im Jahr 2006 erwarb er das Luzerner Anwaltspatent und bildete sich 2010 zum Swiss Fund Officer FA/IAF und 2011 zum International Fund Officer FA weiter. Er war in verschiedenen Führungsfunktionen im Finanzbereich tätig.

Wir gratulieren Marcel Lötscher zu seiner Bestellung und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.







Veranstaltungskalender

Mittwoch, 5. Februar 2014
Abschlussveranstaltung CAS Gesundheitsrecht 2013 mit Übergabe der Zertifikate

Donnerstag, 6. März 2014
Health and Life Sciences

Freitag, 7. März 2014
Beginn CAS Gesundheitsrecht 2014

Donnerstag, 10. April 2014
Health and Life Sciences

Donnerstag, 15. Mai 2014
Health and Life Sciences

ev. Donnerstag, 22. Mai 2014
Antrittsvorlesung Dr. Christoph Reymann

Donnerstag, 26. Juni 2014
Health and Life Sciences

Freitag, 27. Juni 2014
Sommerfest der UFL mit Antrittsvorlesung von Prof. Alexander Schopper zum Thema «Liechtenstein und das internationale Gesellschaftsrecht»

Freitag, 14. November 2014
Symposium «Gesundheitsrecht am Puls der Zeit – (un)gesunde Arbeitswelt?»
 










UFL Private Universität im
Fürstentum Liechtenstein
Dorfstrasse 24
FL - 9495 Triesen
Telefon +423 392 40 10
www.ufl.li, info@ufl.li



» Einstellungen ändern   » Newsletter abmelden   » Newsletter weiterleiten