Das EEffG ist verabschiedet. Die Energieeffizienz soll auch in Unternehmen gesteigert werden. Laut §9 (1) haben Unternehmen in Österreich für die Jahre 2015 bis 2020, abhängig von ihrer Größe Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu setzen, zu dokumentieren und der Monitoringstelle zu melden.
 
Die relevanten Paragrafen 9, 10, 17 und 18 inkl. Anhang 3 des Gesetzes treten mit 1. Jänner 2015 in Kraft. Große Unternehmen müssen eine erste Entscheidung über ihre Vorgehensweise bis Ende Jänner 2015 (Energieaudit oder zertifiziertes Energie- oder Umweltmanagementsystem) treffen und an die Monitoringstelle melden. Aber was ist ein großes Unternehmen? Nur auf den ersten Blick gibt es eine einfache Antwort, der Sachverhalt ist aber komplizierter bei näherer Betrachtung. Der nächste Meilenstein für die Unternehmen ist dann November 2015. Haben Sie die Termine in Ihrem Kalender schon eingetragen? Gemäß § 31 sind Geldstrafen bis zu 20.000 Euro vorgesehen, wer falsche Angaben gemäß § 9 macht und Geldstrafen bis zu 10.000 Euro, wer den in § 9 festgelegten Verpflichtungen nicht nachkommt.
Sehr geehrte Frau Dipl.-Chem. Butnaru!

Aus topaktuellem Anlass veröffentlichen wir heute eine qualityaustria TIMES Spezial zum Thema Umwelt & Energie, um Sie frühzeitig und praxisorientiert zu informieren und mögliche Missverständnisse aufzuklären. Offene Punkte im Gesetz können wir jedoch leider nicht klären.

Dr. Johannes Barbist, Rechtsanwalt und Energierechtsexperte zeigt in seinem Beitrag, welche Faktoren bei der Unternehmensgrößendefinition unbedingt zu beachten sind und illustriert dies mit konkreten Beispielen. Jedes Unternehmen hat hier eigenverantwortlich - vergleichbar mit der Steuererklärung - verbindliche Angaben zu machen. Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc, Produktmanager Umwelt, Quality Austria, analysiert die Freistellung von der Durchführung von Energieaudits bei implementierten Umwelt- und Energiemanagementaudits. Österreich geht hier etwas andere bürokratische Wege als die EU oder Deutschland. Wie kam es dazu? Lesen Sie die Hintergründe zum besseren Verständnis und erfahren Sie den Unterschied zwischen Energieaudit und Energiemanagementaudit.

qualityaustria Kunden wie Tridonic und Brigl & Bergmeister berichten aus der Praxis kurz über Motivation, Erfahrungen und Nutzen aus der Umsetzung der ISO 50001.

Viel Spaß beim Lesen!

Mit besten Grüßen,
                           
DI Axel Dick, MSc      &      Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc
Prokurist Marketing             Netzwerkpartner
Leitung Trainings Umwelt     Produktmanagement Umwelt
Energieeffizienzgesetz made in Austria - eine Analyse zu § 9 (2) EEffG
(K)eine Freistellung von der Durchführung von Energieaudits bei implementierten Umwelt- und Energiemanagementsystemen?! Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc beleuchtet u.a. die Historie und wagt einen Vergleich zwischen EU, Österreich und Deutschland.
Was ist ein großes Unternehmen im Sinne des EEffG?
Kleines, mittleres oder großes Unternehmen? - Dr. Johannes Barbist, M.A (Limerick), Partner bei BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte GmbH, erklärt welche Faktoren bei der Definition der Unternehmensgröße unbedingt zu beachten sind und illustriert dies anhand konkreter Beispiele!
Aus der Praxis: Tridonic über die ISO 50001 Zertifizierung
Ing. Peter Müller, Head of Integrated Management Systems, gewährt uns Einblick was Tridonic veranlasst hat, an zwei Standorten ein zertifiziertes Energiemanagementsystem einzuführen und u.a. was Detailanalysen des Verbrauchs offenbart haben.
Erfahrungsbericht: Brigl & Bergmeister über die ISO 50001 Zertifizierung
DI Thomas Steiner, Managementbeauftragter bei Brigl & Bergmeister (B&B), erzählt von Motivatoren zur Einführung der ISO 50001, der Herangehensweise und erklärt auch worauf es seiner Meinung nach in der Praxis ankommt.
Studie: Berufsbilder der Zukunft
Die Personenzertifizierung hat für qualityaustria Kunden eine hohe Bedeutung, ebenso die EOQ-Anerkennung. Die Umweltbeauftragten, Umweltmanager und Energiebeauftragten werden in der Ausbildung und Prüfung sehr gut auf die tägliche Praxis vorbereitet. Für viele steht die ISO 50001 auf der Agenda.
Frühbucherbonus: Sparen Sie 10%
Sie möchten im kommenden Jahr Ihre Kompetenzen erweitern? Sie wollen Neues lernen oder Wissen vertiefen? Dann nutzen Sie noch die Chance und buchen Sie bis 14. November 2014 Ihre Lehrgänge, Seminare, Refreshings oder Prüfungen und profitieren Sie vom Nachlass in Höhe von 10%.
Start der Lehrgangsreihe Umweltmanagement
  • 19. - 21. Jänner 2015, Wien
  • 26. - 29. Jänner 2015, Linz
  • 19. - 21. Februar 2015, Wien
  • 23. - 26. Februar 2015, Graz
  • 16. - 19. März 2015, Innsbruck
Lehrgang Abfallbeauftragter
  • 27. - 30. April 2015, Linz
  • 09. - 11. November 2015, Wien
Start der Lehrgangsreihe Energiemanagement
  • 19. Februar 2015 (E-Learning)
  • 24. - 25. Februar 2015, Linz
Seminar Die neue ISO 14001 Revision
  • 12. März 2015, Wien
  • 18. Mai 2015, Salzburg
  • 21. September 2015, Graz