Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Die StadtSpionin
f e b r u a r 14 | 6. - 12.


Tipps der Stadtspionin

editorial


"Servus die Madln!"
Unlängst habe ich nach 15 Jahren das erste Mal wieder einen richtigen, handgeschriebenen Brief bekommen. Ein großartiges Gefühl! Und natürlich hab ich sofort zurückgeschrieben. Für die Jüngeren unter uns: Da malt man die Menge von ca. 850 SMS mit einer sogenannten Füllfeder auf Papier, ganz ohne automatische Rechtschreibhilfe. Sehr retro, jedenfalls befinde ich mich seither in einem nostalgischen Zustand. Habe alte Fotoalben hervorgekramt, mich gewundert, wo die letzen 20 Jahre so plötzlich hinverschwunden sind und bin in die Nationalbibliothek spaziert. Dort wird derzeit – auch ganz nostalgisch – die hauseigene Sammlung an Kinderfotos ausgestellt. Arthur Schnitzler als Sechsjähriger, Kronprinz Rudolf, der als Gondoliere ernst in die Kamera schaut, Erzherzogin Marie Valerie mit einem Bernhardiner, der größer ist als sie. Wie die Ausstellung heißt? „Kinder, wie die Zeit vergeht“. Genau!
 
Eine schöne Woche wünscht
Eure StadtSpionin
 
Nationalbibliothek Prunksaal, Josefsplatz 1, 1010 Wien. Bis 23. Februar Di-So 10:00 bis 18:00 Uhr. Web

P.S. Neu am Web-Portal: ungewöhnliche Feinschmecker-Geschäfte. Tante Emma reloaded! Hier
Foto: Ludwig Gutmann, Österreichische Nationalbibliothek
DONNERSTAG
...kult 
Tipps der Stadtspionin
 
Dieter Thomas Kuhn
Viele kluge Menschen haben sich schon den Kopf darüber zerbrochen. Ein Geheimnis bleibt es trotzdem, wie Dieter Thomas Kuhn ein Publikum für Schlager begeistert, das sonst mit Schlager nix am Hut hat. Des Rätsels Lösung? Vielleicht der charismatische Sänger, der sich dem schmalzigen Genre auf eine zutiefst respektvolle Art nähert. Oder seine schrägen Konzerte, zu denen die Massen seit 20 Jahren pilgern, um Freundschaften zu schließen, zu feiern und zu tanzen. So ausgelassen ist man heut auch in Wien: Herr Kuhn ist mit seiner „Festival der Liebe“- Tour im WUK zu Gast. Kultfaktor: hoch!
 
WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien. 6. Februar 20:00 Uhr. 28€. Web
...schnäppchen 
Tipps der Stadtspionin
 
Sale bei Eva Blut
Jetzt heißt’s aber ranhalten! Viel Zeit bleibt nämlich nicht mehr, um die raffinierten Taschen von Austro-Designerin Eva Blut, alias Eva Buchberger, zu einem fein reduzierten Preis zu ergattern. Vor allem, da ab heute die leger-lässigen Teile beim Winter- Sale noch mal reduziert werden. So schön kann frau dem Winter Goodbye sagen: mit Taschen aus Loden und Leder, puristisch und multifunktional vom Business- zum Freizeit-Look wandelbar. Um bis zu 50% günstiger sind die Bags derzeit im schönen Eva Blut Store zu ergattern. Farben der Saison: Alpaca und Burgunderrot!

Eva Blut Store, Jordangasse 3, 1010 Wien. Di-Fr 11:00 bis 19:00, Sa 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE    www.best4girls.at
...lesung 
Tipps der Stadtspionin
 
Franzobel: Die Weibspassion
Hemma von Gurk, eine der reichsten Frauen des Mittelalters, widersagte – geleitet von einer inneren Stimme – nach und nach ihrem prunkvollen Leben, um ihrer „Bestimmung“ zu folgen. Inmitten der Machtkämpfe, der autoritären Verhältnisse und der überdimensional großen sozialen Ungerechtigkeiten versuchte sie, einen neuen Weg zu finden. Franzobel hat voriges Jahr zum Hemma-Jubiläum ein Stück über die Kärntner Heilige geschrieben. Heute liest er, gemeinsam mit Ehefrau und Schauspielerin Maxi Blaha, sein „Hemma-Spiel“ in der Alten Schmiede.
 
Alte Schmiede, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien. 6. Februar 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
FREITAG
...retro 
Tipps der Stadtspionin
 
60ies night
Liebhaberinnern von Etuikleidern und Pillbox-Hüten aufgepasst! Das InterContinental Wien feiert sein 50jähriges Jubiläum mit einer Zeitreise in die 60er Jahre. 1964 wurde dieses erste internationale Großhotel Wiens eröffnet – bis Ende März geht’s nun jeden Freitag zurück in die glamurösen Sixties. Den Rahmen dafür bietet die elegante Intermezzo Bar, eine der ersten amerikanischen Bars in Wien. Musik, Cocktails und Barfood – alles im chicen Retro-Style. Gäste, die in passender 60ies-Kleidung kommen, werden mit einem gratis Wodka Martini belohnt. Und Shirley Bassey singt derweil „Goldfinger“...
 
InterContinental, Johannesgasse 28, 1010 Wien. Bis Ende März Freitag 18:00 bis 2:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...eröffnung 
Tipps der Stadtspionin
 
essenswert
Direkt beim Bauern einkaufen? Oder via FoodCoop biologische Produkte direkt von lokalen Herstellern beziehen? Klingt traumhaft, scheitert aber meistens an der Zeit. Stress-Geplagten hilft ab sofort Margret Zimmermann: Sie hat Kontakt zu über 30 kleinen Bio-Höfen in Wien und Umgebung. Interessierte ordern online im Lauf der Woche Brot und Gebäck, Obst, Gemüse, Milch- und Teigwaren, Säfte oder Fleisch. Immer freitags kann die Bestellung dann im „essenswert“ abgeholt werden. Hilft den Bauern und ist gut für die Konsumenten. Wer spontan shoppen will: Einige Schmankerl sind im Laden immer vorrätig.
 
essenswert, Schlösselgasse 20, 1080 Wien. Abholung Fr 10:00 bis 19:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE    www.babyandme.at
...shopping 
Tipps der Stadtspionin
 Captain Tortue
Private Shopping im Mode-Salon
Shopping ohne Neonlicht und stickige Umkleide- Kabinen, dafür mit eigener Beraterin und einem Gläschen Prosecco – keine abwegige Fantasie, sondern ein Besuch bei Cathrine Kleemann. Die Mode-Expertin lädt in ihr Studio, wo sie im privaten Rahmen die Kollektion des französischen Labels Captain Tortue präsentiert: farbig, detailverliebt, gut tragbar, bequem, von Größe 34 bis 52. Einfach Termin vereinbaren und allein oder mit Freundinnen gustieren und probieren, egal ob in der Mittagspause oder am Abend. Die letzten Teile der Winterkollektion kann frau zu Schnäppchenpreisen sofort mitnehmen!
 
Cathrine Kleemann, Wiedner Hauptstraße 40/2/12, 1040 Wien. Termine unter 0699 1049 4847. Web
SAMSTAG
...konzert 
Tipps der Stadtspionin
 
Depeche Mode
Legendär! Rekord-Alarm macht sich breit, wenn es um Depeche Mode geht: Seit über drei Jahrzehnten ist die Kult-Band an der internationalen Musik-Spitze. 100 Millionen verkaufte Tonträger, unzählige Konzerte, übervolle Hallen. Warum man die Herrschaften bei ihrem Wien-Gig trotzdem erneut beehren sollte? Weil die grad ihr 13. Studio-Album veröffentlicht haben, das Kritiker als eines ihrer genialsten einstufen. Variationsreicher Synthie-Sound, minimalistisch, elektronisch und einfach nur schön, weht heute Abend durch die Stadthalle. Ein Must-hear für alle Klang-Fantasten!
 
Stadthalle, Halle D, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien. 8. Februar 19:30 Uhr. Ab 63,80€. Web
...glückserzeugung 
Tipps der Stadtspionin
 günther gumhold/ pixelio. de
Origami Glücksbringer-Workshop
Do it yourself auf Japanisch! Mit Origami, der uralten Kunst des Papierfaltens, lassen sich aus einem einfachen Stück quadratischen Papiers unzählige Tiere, Blumen und eben auch Glücksbringer falten. Das Einzige, das zu dem netten Nachmittags- Workshop mitzubringen ist, sind etwas Geduld und Genauigkeit. Dann kann’s unter der Anleitung von Noriko Mafune-Bachinger schon losgehen. Die erfahrene Origami- Kursleiterin bringt selbst jenen, die zwei linke Hände besitzen, die Kniffe bei. Quetschfalte, Berg- und Talfalte, 90 Grad-Drehung – fertig! Um Anmeldung wird gebeten.
 
Weltmuseum Wien, Neue Burg, Heldenplatz, 1010 Wien. 8. Februar 16:30 Uhr. 12€. Web
...bewegung 
Tipps der Stadtspionin
 
Gratis Workshops im Shaolin Tempel
Kaum jemand weiß, dass der größte Shaolin Tempel Europas in Wien steht. Derzeit haben Interessierte kostenlos die Gelegenheit, ihn zu erkunden. Im Shaolin Tempel werden sowohl fernöstliche Kampfstile als auch Entspannungs- Techniken von Profis gelehrt: Shaolin Kung Fu, Tai Chi, Meditation, Yoga oder Chi Kung. Bei den Wiener Kung Fu Wochen können bis 16. Februar alle Techniken gratis ausprobiert werden. Heute unter anderem am Programm: stärkendes Kung Fu für Anfänger, entspannende Meditation und ein Vortrag über TCM Ernährung. Wer fix einen Platz ergattern will: anmelden!
 
Shaolin Tempel Austria, Markhofgasse 19, 1030 Wien. Eintritt frei. Bis 16. Februar. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE    www.soulsisters.at
SONNTAG
...genuss 
Tipps der Stadtspionin
 Palais Coburg
Pop Up Restaurant im Palais Coburg
Dass das Restaurant im Palais Coburg dank Koch-Genie Silvio Nickol zu den besten (und teuersten) von Österreich zählt, wissen wir eh. Für drei Wochen gibt’s jetzt aber ein neues Restaurant im noblen Haus – und das ist einfach nur lässig! Beim Pop Up wird jede Woche eine riesige Tafel in einem ungewöhnlichen Raum aufgebaut und genau 35 Menschen können wunderbar schlemmen, ohne die Geldbörse zu ruinieren. Auch das Menü, die Deko und die coolen Sounds wechseln wöchentlich: Diese Woche steht alles unter dem Motto „Alles Liebe“, nächste Woche geht’s mit „Flower Power“ weiter.
 
Palais Coburg Residenz, Coburgbastei 4, 1010 Wien. Bis 24. Februar 18:30 Uhr. 4-Gang Menü 49€. Web
...performance 
Tipps der Stadtspionin
 
Jura Soyfer: Eine fremde Stadt
An den Tischen, am Tresen und an den Ein- und Ausgängen: Dieses Stück zieht sich quer durch das Café Siebenstern. Musik, Lesung und Schauspielerei in allen Ecken, wenn „Eine fremde Stadt“ seine Premiere feiert. Nach einem Roman-Fragment von Jura Soyfer: In „So starb eine Partei“ erzählt er vom Verfall der Sozialdemokratie, von Utopien und Versäumnissen. Die Darsteller mischen sich mit den Zusehern, die neu vertonten Soyfer- Gedichte treffen auf historische Bilder und einen Film. Eine konzertante Performance zum 80. Gedenkjahr des tragischen Februar-Aufstandes.
 
Kulturcafé Siebenstern, Siebensternplatz, 1070 Wien. 9. Februar 20:00 Uhr. Eintritt: Spende. Web
MONTAG
...kurse 
Tipps der Stadtspionin
 VHS Wien Lechner
Graits Schnuppern in den VHS
Wie war das nochmal mit den Neujahrsvorsätzen? Ob frau an der Bikinifigur arbeiten oder die Sprach- Kenntnisse für den nächsten Urlaub auffrischen will: Das Kurs- Angebot der Wiener Volkshochschulen ist enorm. Ab heute fällt der Startschuss ins neue Semester. Fächer-Taiji, Vietnamesisch, Spitzenklöppeln, Mandoline oder Regie führen? Wer sich bei der Fülle an Kursen (20.000 sind’s pro Jahr) noch nicht entscheiden kann, kommt einfach in der ersten Stunde kostenlos schnuppern. Für manche Kurse gibt’s auch vorab Beratung und Möglichkeit zur Einstufung des eigenen Könnens.
 
VHS – Die Wiener Volkshochschulen, Standorte in ganz Wien. 10. Februar.  Web
...lesung 
Tipps der Stadtspionin
 Residenz Verlag
Von Menschen, Zellen & Waschmaschinen
Der StadtSpionin liebste Wissenschaftlerin ist sie ja schon länger, in ihrem neuen Buch stiftet Renée Schroeder sympathischerweise zur Rettung der Welt an. Angesichts von zügellosem Wirtschafts-Wachstum und explosionsartiger Zunahme der Weltbevölkerung ist für die Bio- Chemikerin klar: So kann es nicht weitergehen! Also lernt sie bei Zellen und Bakterien, bei denen es kontrolliertes Wachstum und selbstloses Verhalten gibt. Die Devise: Denke weiter! Heute liest Renée Schroeder aus „Von Menschen, Zellen und Waschmaschinen“. Ihre Lieblingsbücher hat sie der StadtSpionin schon vorab verraten: hier.
 
Thalia, Landstraßer Hauptstraße 2a/2b, 1030 Wien. 10. Februar 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...gesundheit 
Tipps der Stadtspionin
 Petra Bork/ pixelio. de
Sinn & Unsinn von Vitaminpillen
Möglichst viele Vitamine schlucken? Hört sich gesund an, ist es aber nicht immer. Denn: Bei zu häufigem Verzehr von Vitamin- und Mineralstoff- Pillen stellen sich oft ungewollte Nebenwirkungen ein. Welche das sein können, darüber spricht Dr. Cem Ekmekcioglu bei diesem Vortrag. Und über noch viel mehr: Er gibt einen Überblick über die wichtigsten Funktionen ausgewählter Mikro- Nährstoffe und beleuchtet, ausgehend von wissenschaftlichen Untersuchungen, auch die positiven Effekte dieser Supplemente. Medizinisches Know-how praktisch zum Mitnehmen!
 
VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien. 10. Februar 17:00 Uhr. 6€. Anmelden! Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
DIENSTAG
...nachhaltig 
Tipps der Stadtspionin
 Brandstätter Verlag
Von der Schale bis zum Kern
Aus Apfelbutzen macht sie Sirup, aus der Rinde von Wassermelonen ein rassiges Chutney und aus den übriggebliebenen Blättern von Radieschen ein ungewöhnliches Pesto: bei Barbara Wörndl wird nichts weggeschmissen! In ihrem neuen, ganz großartigen Kochbuch „Von der Schale bis zum Kern“ hat sie über 100 vegetarische Rezepte und Tipps zur kulinarischen „Resteverwertung“ zusammengetragen. Heute stellt sie ihr Buch erstmals vor – und im Anschluss kann man im Babette’s, wo die Autorin lange kochte, ein paar der ungewöhnlichen Kreationen verkosten.
 
Babette’s, Am Hof 13, 1010 Wien. 11. Februar 17:00 bis 19:00 Uhr. Eintritt frei. Bitte anmelden! Web
...schnäppchen 
Tipps der Stadtspionin
 
Seidenstoffe im Sale
Kreative Köpfe aufgepasst: Gut versteckt in einem Durchgang am Hohen Markt findet sich der Alt Wiener Stoff- und Zubehörhandel Küchler. Ein nostalgisches, kleines Geschäft, verkleidet mit dunklem Holz, noch genau so wie es Andrea Küchler von ihrer Mutter übernommen hat. Und wo man hinschaut: Stoffe, gestapelt vom Boden bis zur Decke. Zur Feier des 60. Firmenjubiläums gibt’s jetzt alle Seidenstoffe – von reiner Seide, Crepe de Chine bis zu Satin –  um 50% reduziert!! Tipp: Öffnungszeiten beachten – Frau Küchler betreibt den Laden ganz allein.
 
Stoffe Küchler, Hoher Markt 4 (Durchgang), Mo-Do 11:00 bis 16:00 Uhr. Web
MITTWOCH
...vernissage 
Tipps der Stadtspionin
 
Christiane Spatt „do ducks fly“
Ein filigranes Bouquet aus Federn, Kunstblumen und Fotos, auf Stoff genäht: Alles ganz alltägliche, vertraute Dinge, und doch wirkt dieses Arrangement irgendwie befremdlich. Christiane Spatt fügt Material aus ihrem persönlichen Fundus (Kleider, Schmuck, Dekor) zu Arbeiten zusammen, die auf den ersten Blick schön oder humorvoll sind – und auf den zweiten Blick stutzig machen. Was lauert hinter der Idylle? Warum wirkt alles, als wäre es mit großen Erinnerungen beladen? Alle Arbeiten, die ab heute gezeigt werden, entstanden während eines Stipendiums in der Villa Waldberta in München.
 
ubik space, Linke Wienzeile 72, 1060 Wien. Vernissage 12. Februar 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...gesundheit 
Tipps der Stadtspionin
 
Krebsbehandlung der Zukunft
Krebs hat sich in den letzten fünfzehn Jahren von einer tödlichen zu einer chronischen Erkrankung entwickelt. Neue Medikamente und neue Therapien (wie etwa bei Brust- und Blutkrebs) bringen einerseits Hoffnung, stellen aber Ärzte wie Betroffene vor neue Herausforderungen. Beim heutigen Vortragsabend bringt eine hochkarätige Runde von ExpertInnen Aufklärung und zeichnet aus unterschiedlichen Blickwinkeln ein Bild der Zukunft der Krebsbehandlung. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen an die ExpertInnen zu stellen. Der Eintritt ist frei!

Radiokulturhaus, Argentinierstrasse 30a, 1040 Wien. 12. Februar 18:00 Uhr. Eintritt frei. Bitte anmelden. Web
STADTGESPRÄCH
Shop der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 
Hannibal
Himmel, ist die Auswahl groß! Mehr als 3.000 außergewöhnliche Artikel hat Kurt Spet von seinen Reisen mit nach Wien gebracht und in einen stylishen Store gepackt. Die bunten Wände mit ihren Eiscremefarben erinnern an Miami und Sommer – und helfen bei der Orientierung. Im gelben und im rosa Raum findet frau feinste Süßigkeiten (handgeschöpfte Schoko aus Kalabrien) und kulinarische Spezialitäten aus ganz Europa. Lindgrün und Hellblau bergen Berge von Accessoires für Heim und Garten, vieles davon von skandinavischen Manufakturen: Vogelhäuschen, Polster, Blumensamen, Lampen. Und das alles zu äußerst freundlichen Preisen. Wie nett!
 
Hannibal, Taborstrasse 24, 1020 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 18:00, Sa 10:00 bis 15:00 Uhr. Web
Restaurant der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 Kiang
Kiang am Yppenmarkt
So, endlich (!) hat es die StadtSpionin in die winzige Kiang Weinbar geschafft – und muss jetzt auch gleich ins Schwärmen verfallen. Was für ein Glück, dass Joseph Kiang nach mehreren Jahren in Peking wieder nach Wien zurückgefunden hat! Er übernahm das Lokal von Künstler Wolfgang Semmelrock am Yppenplatz, bestückte es mit einer Vielzahl bestausgesuchter Weine und kocht hinter dem Tresen chinesisches Street Food mit österreichischem Einschlag. Ergebnis: chinesisches Fladenbrot mit Lardo und Grammeln (zum Süchtigwerden), wunderbarer „Slow cooked Octopus“ auf Blattspinat-Salat oder Jiaozi-Teigtaschen. Platz ist in der Bar nicht viel, egal, hin muss man trotzdem!
 
Weinbar Kiang, Yppenplatz 11, 1160 Wien. Di – Sa 17:00 bis 24:00 Uhr. Web

IMPRESSUM

Die StadtSpionin ist ein unabhängiger, wöchentlicher Newsletter für Frauen im Großraum Wien.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden.
Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Die StadtSpionin erscheint jeden Donnerstag und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil   Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.

An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

eyepin.com